AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

zwischen

der Jagdschule Volmetal, Weidenstraße 13, 58579 Schalksmühle, vertreten durch Timm Lösenbeck, USt-Identifikations-Nr.: DE287098583 (nachfolgend „Jagdschule Volmetal“) und den in 2. des Vertrages bezeichneten Jagdschüler geschlossen werden.

 

1. Geltungsbereich, Vertragsgegenstand

    Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Jagdschule Volmetal und den Jagdschülern gelten      

    ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des 

    Abschlusses des Ausbildungsvertrages gültigen Fassung. Abweichende allgemeine 

    Geschäftsbedingungen des Jagdschülers werden nicht anerkannt, es sei denn, die Jagdschule Volmetal 

    stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

2. Vertragsschluss

(1)  Mit der Anmeldung zu einem Kurs bzw. Seminar erkennt der Jagdschüler die Allgemeinen     

      Geschäftsbedingungen an und erklärt damit die verbindliche Teilnahme an dem entsprechenden Kurs   

      bzw. Seminar. Die Jagdschule Volmetal ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen nach         dessen Eingang durch schriftliche Bestätigung der Anmeldung anzunehmen. Allerdings ist die 

      Jagdschule Volmetal auch berechtigt, eine Anmeldung abzulehnen. Insbesondere falls sich für den 

      betreffenden Kurs bzw. das Seminar mehr Teilnehmer anmelden, als im Hinblick auf eine 

      ordnungsgemäße Durchführung des Lehrganges sinnstiftend machbar ist. Die Ablehnung erfolgt 

      schriftlich nach Eingang der Anmeldung, gegebenenfalls verbunden mit dem Angebot an einem späteren 

      Termin teilzunehmen. Anmeldungen werden grundsätzlich nach der Reihenfolge ihres Eingangs 

      berücksichtigt.

(2)  Bei Anmeldung von Minderjährigen für den Jugendjagdschein (ab 16 Jahren) ist eine schriftliche     

       Einverständniserklärung des gesetzlichen Vormundes einzureichen.

 

3. Zahlungsbedingungen und Gebühren

(1) Der Gesamtpreis (2.850,00 € für den Kompaktkurs / 189,00€ für das Seminar Waffenhandhabung) ist dem

      Kursanmeldeformular zu entnehmen und ist mit der Anmeldung fällig, außer der Termin der Anmeldung

      liegt länger als 3 Monate vor Kursbeginn bzw. dem Seminartermin. In diesem Fall kann der Gesamtpreis in

      zwei Raten gezahlt werden: die erste Rate in Höhe von 50 % des Gesamtpreises ist innerhalb von 2

      Wochen nach Anmeldung fällig, die zweite Rate über die restlichen 50% des Gesamtpreises ist bis

      spätestens 4 Wochen vor Beginn des Kurses bzw. Seminars fällig.

      Alle angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19%.

(2) Im Falle eines Zahlungsverzuges ist die Jagdschule Volmetal berechtigt, gesetzliche Verzugszinsen zu 

      verlangen und den Teilnehmer von dem Kurs auszuschließen. Schadensersatzansprüche des 

      Teilnehmers sind in diesem Fall ausgeschlossen.

(3)  Von der Kursgebühr inbegriffen ist der theoretische und praktische Unterricht, Munition und Wurftauben 

      zur Schießausbildung (3 - 4 Unterrichtstage Schießausbildung). Sollte das Schießergebnis nicht 

      zufriedenstellen um die Schießprüfung zu bestehen oder der Jagdschüler sich für die Schießprüfung 

      noch unsicher fühlen, können ein oder mehrere Unterrichtseinheiten vom Jagdschüler kostenpflichtig 

      dazu gebucht werden, die Kosten für die zusätzlichen Einheiten und die Termine müssen mit der 

      Jagdschule Volmetal abgesprochen werden, der Jagdschüler hat keinen Anspruch auf einen 

      bestimmten Termin.

(4)  Von der Kursgebühr nicht inbegriffen sind Prüfungsgebühren und die Jagdhaftpflichtversicherung. Ein 

      Nachweis über die Jagdhaftpflichtversicherung ist spätestens am Tag des Kursbeginns nachzuweisen.

 

4. Vertragsdauer und Kündigung

 

(1) Der Vertrag gilt für die Dauer des jeweiligen Kurses gemäß der jeweiligen Detailbeschreibung.

(2)  Unterrichtsstunden, die aufgrund von Krankheit oder aus persönlichen Gründen versäumt werden, 

       werden von der Jagdschule Volmetal nicht erstattet. Auch ein Nichterscheinen des Jagdschülers zum 

       gebuchten Kurs wird nicht erstattet. 

(3)  Die Jagdschule Volmetal ist berechtig, den Vertrag zwischen ihr und dem Jagdschüler außerordenlich 

      aus wichtigem Grund zu kündigen, wenn der Jagdschüler den Ausbildungskurs nachhaltig stört oder sich 

      massiv vertragswidrig verhält, dies schließt in diesem Fall auch Schadensersatzansprüche Seitens des 

      Jagdschülers gegenüber der Jagdschule Volmetal aus.

 

5. Haftung

(1)  Ansprüche des Jagdschülers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind 

      Schadensersatzansprüche des Jagdschülers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der 

      Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten), sowie die Haftung 

      für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Jagdschule 

      Volmetal, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten 

      sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2)  Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Jagdschule Volmetal nur auf den 

      vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser durch einfache Fahrlässigkeit verursacht 

      wurde. Es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Jagdschülers aus einer 

      Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3)  Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und   

      Erfüllungsgehilfen der Jagdschule Volmetal, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht 

      werden.

(4)  Die Jagdschule Volmetal haftet nicht für Sachen, die der Jagdschüler während der Dauer des 

      Aufenthaltes in unseren Schulungsräumen mitgebracht hat, dies gilt auch bei Beschädigung oder Verlust 

      der mitgebrachten Sache.

 

6. Urheberrecht

(1)  Ton- und Bildaufnahmen sind während des Kurses nur in Absprache mit der Jagdschule Volmetal 

       gestattet.

 

7. Schlussbestimmung

(1)  Auf Verträge zwischen der Jagdschule Volmetal und dem Jagdschüler findet das Recht der 

      Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen 

      Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. 

      des Staates, in dem der Jagdschüler seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2)  Der Ausbildungsvertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen 

      Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen 

      Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der 

      Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(3)  Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss (Anmeldung zu einem Kurs bzw. Seminar). 

      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. per 

      postalischem Brief oder eMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur 

      Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor 

      Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden.

(4)  Bei Widerruf des Vertrages zahlen wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, spätestens 

      innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Erhalts Ihres Widerrufs, zurück. Für diese Rückzahlung 

      verwenden wir das Zahlungsmittel, welches bei Ihrer Zahlung verwendet wurde, ausser es besteht eine 

      andere Absprache.

Stand Dezember 2021

Kontakt

Timm Lösenbeck - Jagdschule Volmetal - Weidenstraße 13 - 58579 Schalksmühle

eMail : info@jagdschule-volmetal.de - Mobil: +49(0)152/38822432

https://www.jagdschule-volmetal.de